Herbst in Südtirol beim Törggelen mit Wein, Speck und „Keschtn“

Törggelen - ein alter Brauch aus dem Eisacktal

Abstammung des Wortes „Törggelen“

Früher wurde eine aus Holz gefertigte Weinpresse zur Weinherstellung verwendet. Diese Weinpressen wurden als „Torrgl“ bezeichnet. Mit Hilfe dieser Pressen wurden damals aus circa 1000 Kilogramm Weintrauben 750 Liter Most gepresst.

Der Begriff „Torrgl“ leitet sich vom lateinischen Verb „torquere“ das „winden“ bzw. „drehen“ bedeutet bzw. vom Substantiv „torculum“, das „Presse“ bedeutet, ab.

Herkunft des Törggelens

Die Wurzeln des Törggelen liegen im Eisacktal und sind eng mit der Geschichte der Buschenschenken verbunden. Im 15. Jahrhundert erlaubten die Habsburger den Bauern einen Teil der Weinernte einzukellern uns selbst auszuschenken. Das Kennzeichen dieser Betriebe war ein Buschen zusammengebundener Laubzweige, die am Eingang aufgehängt wurden.

Im November wurde das Ende der Erntezeit mit einem Fest gefeiert. Und die Bauern der Buschenschenken luden zur „Torrgl“, um den neuen Wein, den „Nuien“, bei einer Jause, die in Südtirol „Marende“ genannt wird, zu verkosten. So sind die Leute dann von „Torrgl“ zu „Torrgl“ gezogen und das „Törggelen“ entstand.

Törggelen in Meran und Südtirol

Herbstliche Weinberge am Rablander Panoramaweg in der Umgebung von Meran.

Herbststimmung in den Weinbergen entlang des herrlichen Rablander Panoramaweges in der Umgebung von Meran.

Heute ist dieser Brauch in ganz Südtirol verbreitet. Die beste Zeit dafür ist im Oktober und November.

Genießen Sie zuerst die Herbstsonne und die durch den Herbst verfärbte Landschaft bei einem Spaziergang in der Natur oder einer kleinen Wanderung entlang eines Waalweges.

Und am späten Nachmittag kehren Sie dann zu einer Jause und zum Törggelen in eines der Gasthäuser oder in eine der Buschenschenken in den Gemeinden rund um Meran ein.

Beim Törggelen werden neben Wein auch süßer Traubenmost und Sturm, der „Suser“ genannt wird, verkostet. Dazu werden allerlei Südtiroler Spezialitäten wie geröstete Edelkastanien oder auf südtirolerisch „Keschtn“, Vinschger Brot, Speck, Schlutzkrapfen, Tirtlen und Krapfen gereicht.

So lässt sich der Herbst in Südtirol und in Meran genießen!

Suchen Sie ein Hotel in Meran?

In unserem Hotelverzeichnis finden Sie sicher das passende Hotel bzw. die passende Unterkunft für Ihren Urlaub in Meran!

Meraner Höhenweg

Der Meraner Höhenweg gilt als einer der schönsten Wanderwege in den Alpen. Auf ihm kann man in mehreren Etappen rund um die Texelgruppe bei Meran wandern.

Südtirol Reiseführer: Culturonda Südtirol

Culturonda Südtirol

Dieser Südtirol Reiseführer bringt Ihnen die Traditionen und Kultur von Südtirol anhand von Ausflügen und leichten Wanderungen nahe.

Südtirol Gastronomieführer: Wein erleben in Südtirol

Südtirol Weinführer

Dieser Weinführer stellt 75 ausgewählte Winzer aus Südtirol und ihre Weine vor.